Initiative

Das Ziel der Initiative "Interkulturelles Miteinander" ist die Förderung der Annäherung deutscher und ausländischer Partner zur Gewährleistung einer guten, interkulturellen Verständigung und einer produktiven Gesamtatmosphäre im Unternehmen und zwischen den Beteiligten. Dazu ist ein Umdenken im heutigen Arbeitsumfeld erforderlich. Ein wichtiger Schritt dahin besteht im Aufbau zwischenmenschlicher Beziehungen.

Sie möchten:
Langfristig Auslandsgeschäfte abwickeln?
Einen reibungslosen Arbeitsablauf gewährleisten?
Bessere und nachhaltige Kontakte zu ausländischen Kollegen aufbauen?

Dazu brauchen Sie unbedingt:
Ein funktionierendes Kontaktnetzwerk

Für Aufbau und Pflege dieses individuellen Netzwerks sind Sie persönlich zuständig, Ihre Position, Ihr Aufgabenbereich oder Standort sind dabei unwichtig.

"Kleiner Gruß, große Wirkung"

Der geschickte Umgang mit Mitmenschen und die Pflege von Sozialkontakten wird kulturunabhängig als Sozialkompetenz betrachtet. Die Art und Weise, zwischenmenschliche Beziehungen angemessen zu handhaben variieren in den Kulturkreisen, aber das Grundkonzept ist identisch.

Das chinesische Neujahrs- und das indische Lichterfest haben genauso wie Weihnachten und Ostern in christlichen Ländern einen besonderen Stellenwert. In Europa, China und Indien nimmt man solche Fest zum Anlass, sich gegenseitig zu beglückwünschen. Diese Art der Höflichkeit hat in jedem Land eine positive Bedeutung und Wirkung. Sie ist ein wichtiger Baustein im Prozess zwischenmenschlicher Annäherung. Ergreifen Sie dabei ruhig die Initiative.

Persönlicher Austausch muss nicht ausführlich sein, Hauptsache er wirkt ungezwungen, aber seriös. Für viele Europäer ist sachfremde Kommunikation im Geschäftsleben eher ungewöhnlich. Asiaten schätzen Bemühungen zur persönlichen Annäherung sehr, denn sie vermitteln gute Absichten, lockern die Stimmung und verstärken das Gemeinschaftsgefühl - in Asien ein grundlegender Beitrag für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Bei auftretenden Konflikten kann man dann leichter aufeinander zugehen. Hartes Feilschen bei Verhandlungen spricht nicht gegen ein gemeinsames Bier danach. Genauso ist es mit kleinen Aufmerksamkeiten: sie sind einfach, aber wirkungsvoll.

Kontaktnetz langfristig sichern und bewahren

Die bei einem Geschäftsablauf entstehenden Kontakte sollten auf jeden Fall zukunftsorientiert betrachtet werden. Für seriöse ausländische Geschäftspartner hat eine Partnerschaft große Bedeutung und kann sich darüber hinaus zu einer zeitübergreifenden Freundschaft entwickeln. Damit wäre bereits eine Grundlage für zukünftige Geschäftsmöglichkeiten gegeben.

Kontakte - eine langfristige Investition

Betrachten Sie Ihre Kontakte als Geschäftskapital oder langfristige Investition und verwalten Sie sie dementsprechend sorgfältig. Sehen Sie zukunftsorientiertes Denken nicht zeitgebunden. Ob Sie bei der Kontaktpflege in Fernost zu einem geselligen Beisammensein eine Stunde oder während des Aufbau eines Werks zwei Jahre investieren, kann von gleich großer Bedeutung sein. Pflegen Sie Ihre Partnerschaften und Kontakte grundsätzlich genauso wie eine gute Freundschaft - nur dann kann ein mühsam aufgebautes Kontaktnetz nachhaltig von Nutzen sein.

 

 

nach oben

 

 

Initiative "INTERKULTURELLES MITEINANDER" vermittelt und fördert die Fähigkeit zu konstruktivem Kontaktmanagement mit ausländischen Partnern, Kollegen und Mitarbeitern. Das Ziel ist die Gewährleistung einer harmonischen, interkulturellen Verständigung und einer produktiven Gesamtatmosphäre im Unternehmen und am Arbeitsplatz.
Diese Initiative ist ein Beitrag des Wirtschaftsbüros Huang+Jaumann.(www.huagn-jaumann.de)

 

Copyright © 2017. Alle Rechte vorbehalten. Huang+Jaumann Wirtschaftsbüro, www.huang-jaumann.de, Kontakt und Impressum